Über die direkte Vermittlung ins Gesundheitssystem hinaus arbeiten wir in Arbeitskreisen zu verschiedenen Schwerpunkten. Dabei ist die Ausarbeitung des Konzepts des Anonymisierten Krankenscheins (AK) seit Jahren wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, da die defizitäre Gesundheitsversorgung auf Dauer nur über eine politische Lösung aufgelöst werden kann. Weiter sind die Thematik um Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge (UMFs), sowie die bundesweite Vernetzung mit anderen Medibüros, Medinetzen und Flüchtlingshilfen zum gegenseitigen Austausch wichtige Arbeitsgruppen. Außerdem halten wir bei zu verschiedenen Anlässen Workshops und Vorträge ab, so z.B. im Rahmen des Festival Contre le Rasisme, in Schulen oder auf Tagungen.

Screenshot Anonymisierter Krankenschein